NLP Kritik - was ist dran?

Mit NLP (Neuro-Linguistisches Programmieren) lassen sich Gefühls-, Verhaltens- und Denkmuster bewusst machen und gezielt nutzbringend weiterentwickeln. NLP steht bei manchen Menschen in hart der Kritik. Es gibt viel Unwissen und Vorurteile über NLP. Viele denken dabei an Manipulation. Gern wird es auch mit Sekten in Verbindung gebracht. NLP wird immer wieder als unseriös oder Pseudowissenschaft bezeichnet. Bis jetzt habe ich noch keinen dieser besorgten Kritiker kennengelernt, der NLP praktisch erlebt hat. Sie sprechen immer auf der Basis von „Hörensagen“. NLP Kritik hat selten einen fundierten Hintergrund.

Hier geht es also eher um Mythos als Wissen. Deshalb möchte ich ein bisschen Aufklärungsarbeit leisten.

NLP ist gefährlich - Kritiker warnen:

Häufig warnen Kritiker dramatisch vor der Manipulationskraft, gleichzeitig wird es als Humbug abgetan. Da frage ich mich: „Ja was denn nun? Wirkt es oder wirkt es nicht?“

Ist NLP eine Pseudowissenschaft?

NLP ist eine Kommunikations- und Motivationsmethode, die in den 70er Jahren in den USA entwickelt wurde. Die Arbeit der erfolgreichsten Therapeuten wurde genau studiert um herauszufinden, was Ihre Arbeit so wirksam macht und wie sie genau vorgehen. Die Ergebnisse wurden als Kommunikations- und Motivationsmethode mit dem Namen NLP veröffentlicht, so dass jeder diese Techniken lernen kann. Zu den beobachteten Therapeuten gehören:

  • Fritz Perls – Gestalttherapie
  • Virginia Saitir – Familientherapie
  • Milton Erikson – Hypnotherapie

Die Erkenntnisse und Erfahrungen dieser Therapeuten prägen auch heute noch viele anerkannte, therapeutische Konzepte.

Neuro-Linguistisches Programmieren – was wird gelehrt

Schon in den 70 hat NLP einen Schwerpunkt auf die Beziehungsarbeit gelegt. Vor allem wurde auch gelehrt, wie genau man Beziehung/ Bindung herstellen kann. In manchen Therapieformen wird zwar betont, wie wichtig die Beziehung ist, aber wie man sie herstellt, wird selten erklärt. Ein weiterer Schwerpunkt im NLP ist die Arbeit mit Körperwarnehmung und inneren Bildern. Eine wichtige Grundlage für den Umgang mit unbewussten Prozessen. Im NLP wurden somit schon viele Elemente genutzt, die erst jetzt mit der Entwicklung der Hirnforschung aus den letzten 20 Jahren in der neueren Therapieentwicklung genutzt werden. Hierzu gehören auch die neusten Entwicklungen zur Trauma-Arbeit.

NLP fördert aktive Selbsthilfe

Für mich ist das Schöne am NLP, dass es sehr gut auch in Eigenregie genutzt werden kann. Der Kunde wird also unabhängiger vom Coach/Therapeuten. Jutta Nebel und Sylvia Harke nutzen in ihrem Ratgeber zur Hochsensibilität viele NLP-Elemente. Die Art, wie NLP genutzt wird, hängt viel davon ab, wer es macht. Es gibt Kollegen, die nutzen es sehr technisch. Sie arbeiten Abläufe ab, ohne ihr gegenüber wirklich wahrzunehmen und sich empathisch einzustimmen. Dieses Vorgehen trifft aber auch auf Therapeuten aus allen anderen Richtungen zu. Es hängt immer von dem Menschen ab, der es nutzt.

Kritik am NLP beruht meistens auf Hörensagen

Wenn sich jemand kritisch zum NLP äußert, stelle ich die Fragen.

  • Woher genau hast du dieses Wissen?
  • Sprichst du aus eigener Erfahrung?

Die Antworten sprechen dann für sich.

NLP Kritik

Natürlich gibt es auch berechtigte Kritik. Zum Beispiel: Eine Annahme des NLP besagt, dass Veränderung immer schnell geht. Das ist nach meiner Erfahrung nicht so. Für Menschen mit Entwicklungstrauma oder Bindungsstörungen ist es sehr wichtig, positive Beziehungserfahrungen nachzuholen. Das braucht Zeit. Gleichzeitig kann NLP diese Zeit verkürzen und erheblich erleichtern.

Wie wird NLP von Fach-Kollegen beurteilt

Zum Teil ist NLP im Therapeutischem Bereich verschrien. Hier ist es immer wieder spannend den Kollegen oben genannte Fragen zu stellen. Einige Therapeutenkollegen, schicken Ihre Kunden zu mir, weil sie für manche Anliegen kein fachliches Handwerkszeug haben. Zum Beispiel bei Flugangst oder bei Spinnenangst. In den meisten Fällen sind diese Ängste nach ein bis zwei Sitzungen auf ein gut erträgliches Maß reduziert oder aufgelöst. Wenn sauber gearbeitet wird selbstverständlich ohne Symptomverschiebung. Für manche Kollegen ist so eine schnelle „Heilung“ gar nicht erstrebenswert, da Coaching und Therapie nicht nach Erfolg, sondern nach Zeit bezahlt wird.

NLP passt nicht immer

Ich erlebe auch, dass das Neuro-Linguistisches Programmieren manchmal nicht hilft. In den meisten Fällen ist es aber sehr effektiv. Jeder Mensch ist anders und manchmal passt NLP einfach nicht.

Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

Paul Watzlawick

Deshalb habe ich Ausbildungen aus unterschiedlichen Therapeutischen Richtungen gemacht. Ich verbinde diese Techniken individuell, so dass es für den Kunden passt.

Kritische Beurteilung zum NLP – ein Fazit

  • NLP ist eine Sammlung psychologischer Techniken zur Verbesserung von Kommunikation und Verhalten aus verschiedensten therapeutischen Richtungen. Es hat somit eine wissenschaftliche Grundlage.
  • NLP ist kein Allheilmittel aber in den meisten Fällen sehr effektiv.
  • Der Anspruch, dass Veränderung immer schnell geht, ist nicht hilfreich. Menschen die länger brauchen, könnten das als „ihre Schuld“ verbuchen. Das behindert den Prozess. Manchmal braucht es einfach länger.
  • Als Auflage des NLP Dachverbandes muss jeder Teilnehmer bei der Ausbildung unterschreiben, dass er nicht zu Scientology gehört. So soll sichergestellt werden, dass NLP nicht zu Sektenzwecken missbraucht wird. Natürlich kann NLP von Sekten missbräuchlich eingesetzt werden. Genauso wie jede Technik aus anderen Therapien. Der Missbrauch liegt aber bei dem anwendenden Menschen. Nicht beim NLP selbst.
  • Ob die Techniken auch „technisch“ angewendet werden, hängt von dem Menschen ab, der mit NLP arbeitet.

Sie sehen das alles ganz anders, oder haben noch Fragen?.

Nutzen Sie das Kontaktformular oder rufen Sie mich an.
Telefon: 05153 800738

Ich freue mich auf Ihr Feedback

Sandra Quedenbaum
Mit Herz, Humor und Kompetenz

Menü schließen