Hochsensibilität Fakten

  • 1996 wurde das erste Buch zur Hochsensibilität (Elaine N. Aron)veröffentlicht und der Begriff dadurch geprägt.
  • Jeder fünfte ist hochsensibel.
  • Hochsensibilität ist vererbt, kann aber auch Generationen überspringen.
  • Der Anteil von hochsensiblen Männern und Frauen ist gleich.
  • Hochsensibilität macht sich am stärksten in der Kindheit und ab ca. 25 Jahren bemerkbar. In der Adoleszenz (Pubertät) zeigt sich die Hochsensibilität durch die andere Hormonproduktion weniger.
  • 70 % der HSP (hochsensible Personen) sind Introvertiert – 30 % extrovertiert (siehe das “Hochsensible System“).
  • Hochsensibilität ist keine Krankheit, sondern eine Charakterausprägung, die wichtig ist, um das menschliche Fortbestehen zu sichern.
  • Eine starke Sensibilisierung kann auch durch ein starkes lebensbedrohliches Trauma entstehen. Diese nimmt dann nach Verarbeitung des Geschehenen wieder ab.
  • Viele HSP haben auch ein Entwicklungstrauma.
  • Auch bei den höheren Säugetieren ist der Prozentsatz einer bis zu 20%igen Hochsensibilität nachgewiesen.
Ausbildung für Hochsensible Hameln Hannover Hildesheim
Sie möchten den Beitrag gerne teilen 😊

Sie möchten mehr Infos über HSP (Hochsensible Personen)?

Tragen Sie sich in meinen Newsletter ein und erhalten Sie das

Gratis E-Book!

Hochsensibilität verstehen – 

Für ein selbstbestimmtes Leben

Fordern Sie den Link an.

 

Die Datei ist sehr umfangreich. Es dauert etwas, bis sie sich öffnet. Vielleicht machen Sie es sich ja in der Zeit gemütlich, damit Sie dann mit Genuss schmökern können.  ☕🍫

Name *

Email *

Ausbildungen und Seminare zur Hochsensibilität

Sie haben Fragen?

Nutzen Sie das Kontaktformular oder rufen Sie mich an.
Telefon: 05153 800738

Ich freue mich darauf, Sie kennen zu lernen.

Sandra Quedenbaum
Mit Herz, Humor und Kompetenz

Sie möchten den Beitrag gerne teilen 😊
Menü schließen