High Sensation Seeker (HSS)

High Sensation Seeker, immer auf der Suche nach dem Neuen

Extrovertierten Hochsensible werden oft fälschlicherweise den High Sensation Seekern zugeordnet, da es hier einige Überscheidungen gibt. HSS lieben den “Kick” und brauchen Abwechslung. Sie suchen Grenzerfahrungen und gehen dafür hohe Risiken ein.

Hochsensibilität Hight sensation seeker Coaching ausbildungen

Oft überschreiten sie dabei ihre inneren Kräfte, was zur Folge hat, dass sie nach ein paar Tagen intensiver Produktivität völlig erschöpft sind. Sie sind ständig im Wechsel zwischen Langeweile und Überlastung.

Werden sich HSS über dieses Wechselspiel bewusst, können sie mit ihrem bewegten Innenleben besser umgehen und sich selbst regulieren.

High Sensation Seeker sind:

  • Leicht über- oder unterstimuliert.
  • Leicht zu begeistern.
  • Sprunghaft.
  • Stark in der Impulskraft.
  • Auf der Suche nach starken Gefühlen.
  • Häufig im Wechsel zwischen Anpacken und Hinwerfen.
  • Verwirren das Umfeld.
  • Stehen oft im Konflikt mit Ihren Systemen.

Der Biologe und Hirnforscher Gerhard Roth geht davon aus, dass die Entwickelung einer HSS Persönlichkeit durch frühe traumatische Erfahrungen entsteht.

Ausführlichere Informationen zur Hochsensibilität findest du in diesem Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden