Hochsensibilität und Evolution

Darum sind Hochsensible gerade jetzt wichtig!

Hochsensibilität und Evolution. Die Hochsensibilität trägt einen wichtigen evolutionären Beitrag.

Aber was hat sich die Natur dabei gedacht?

In diesem Beitrag erfährst du, warum die Menschheit ohne hochsensible Menschen wahrscheinlich ausgestorben wäre und warum ihre Fähigkeiten gerade in der heutigen Zeit besonders wichtig sind.

Die Hochsensibilität aus evolutionärer Sicht

Gehen wir einmal 200.000 Jahre zurück. Die Menschen lebten in Stämmen und 80% der Stammesmitglieder zeichneten sich durch eine starke Impulskraft, verbunden mit großer Neugier aus. Sie waren mutig und haben ihr Territorium verteidigt und vergrößert. Ihre Aufgabe war es, den Stamm von außen zu beschützen. Sozusagen an vorderster Front.

Die anderen 20% zeichneten sich durch eine hohe Sinneswahrnehmung aus. Sie konnten riechen, wo Wasser oder Nahrung zu finden ist und nahmen kleinste Geräusche wahr, die auf mögliche Gefahren hindeuteten.

Besondere Fähigkeiten von hochsensiblen Menschen zur Erhaltung der Art.

  • Sie waren wissbegierig, beobachteten viel und überlegten, bevor sie handelten.
  • Zusätzlich hatten sie eine hohe Reflexionsfähigkeit, um aus Erfahrungen zu lernen. Ihr Blick für Details half ihnen, kleinste mimische und gestische Regungen wahrzunehmen.
  • Verbunden mit einer starken Empathie-Fähigkeit waren diese Fähigkeiten wichtig, um Stammesfremde einzuschätzen – sind die uns freundlich gesinnt oder wollen die unsere Frauen klauen.
  • Sie hatten immer Stimmungen des Stammes und die Verfassung der einzelnen Stammesmitglieder im Blick und konnten so das soziale Gefüge unterstützen und stärken.

Diese 20% waren hochsensibel und schützten ihren Stamm von innen heraus. Durch Wachsamkeit, Achtsamkeit und die Fähigkeit Zusammenhänge zu erkennen – vorausschauend zu agieren und den Stamm zu warnen.

Hochsensible und durchschnittlich sensible Menschen ergänzen sich

Diese Temperamentverteilung ist wichtig und dient zur Erhaltung der Art. Gäbe es nur die „Draufgänger“, wäre der Übermut ihnen auf Dauer wahrscheinlich teuer zu stehen gekommen. Gäbe es nur die Beobachter, könnte der Stamm sich nicht gut weiterentwickeln.

Expansion und Anpassungsfähigkeit sind jedoch ein wichtiger Faktor, um zu überleben. Aus diesem Grund findet man die gleiche Temperamentsverteilung auch bei Säugetieren. Sie dient evolutionstechnisch zur Erhaltung der Art. Viele hochsensible Menschen haben auch hochsensible Tiere.

Die Hochsensibilität nach dem Modell von Aron ist angeboren

Die Hochsensibilität nach dem Modell von Aron ist genetisch festgelegt. Das hat sich in Zwillingsstudien erwiesen.

Die genetische Vererbung kann auch mal zwei Generationen überspringen. Ich habe jedoch bis jetzt im Coaching, immer einen hochsensiblen Elternteil gefunden.

Es gibt einige Kulturen, wo die Fähigkeiten der Hochsensiblen geschätzt sind. Aufgrund unserer deutschen Geschichte sind in unserer Kultur andere Tugenden in den Vordergrund getreten und werden zum Teil bis heute noch, auch von Hochsensiblen als erstrebenswert angesehen. Das finde ich sehr schade. Gerade in der heutigen Zeit braucht es unsere Fähigkeiten mehr denn je.

Warum sind Hochsensible gerade in Krisenzeiten wichtig?

Die Fähigkeit der Hochsensiblen zeigt sich zum Beispiel gerade geballt jetzt in der Coronakrise.

Die Meisten HS, die ich kenne, haben Covid-19 schon von Anfang an sehr ernst genommen. Sie haben schon Handschuhe und einen Mundschutz getragen, bevor es empfohlen wurde, und sind achtsam im Kontakt. Auf der Arbeit haben sie schon frühzeitig auf Maßnahmen gedrängt und stießen dabei zum Teil auf heftige Gegenwehr. Gerne werden sie dann als Hypochonder verschrien, was damit überhaupt nicht zu tun hat.

Durch die Art zu denken, ist eine Anpassung an die jetzige Situation eine logische Schlussfolgerung, was sich inzwischen durch die ganzen Auflagen bestätigt. 

Und das hat nichts mit Panikmache zu tun, wie es ihnen gerne unterstellt wird. Es geht einfach darum, sich selbst und andere zu schützen.

Gerade in dieser Zeit zeigt sich, wie wichtig die Stärken der Hochsensiblen sind. Klar kann einen die Hochsensibilität manchmal total nerven und gleichzeitig sind unsere Fähigkeiten gerade in Krisenzeiten wichtiger denn je.

Hier finden Sie weitere Beiträge über Hochsensibilität

Sie möchten mehr Infos über HSP (Hochsensible Personen)?

Trage dich für meinen Newsletter ein. Als Dankeschön erhältst du mein E-Book – oder kaufe es für 9,99 €.

E-Book!

Hochsensibilität verstehen – 

Für ein selbstbestimmtes Leben

Wie sich Hochsensibilität zeigt und wodurch sie „entsteht“.

Ausbildungen und Seminare zur Hochsensibilität

Seminar Hochsensibilität HSP
NLP Ausbildung für Hochsensible
Ausbildung zum Coach für Hochsensible

Sie haben Fragen?

Nutzen Sie das Kontaktformular.

Ich freue mich darauf, Sie kennen zu lernen.

Sandra Quedenbaum
Mit Herz, Humor und Kompetenz